Anzeige

Der perfekte Durchblick zum Spartarif: Ein neues Konzept von brillen.de

Lesezeit: 2 Min.

Bei Brillen.de erschwingliche Gleitsichtbrillen in High-End-Qualität bestellen

Der perfekte Durchblick zum Spartarif: Ein neues Konzept von brillen.de
Der perfekte Durchblick zum Spartarif: Ein neues Konzept von brillen.de

Endlich wird der „Durchblick“ erschwinglich: Eine High-End-Gleitsichtbrille ist für Patienten mit multiplen Einschränkungen der Sehkraft in vielen Fällen die perfekte Lösung. Leider ist sie auch eine der teuersten. Brillen.de stellt mit dem Volksbrillen-Spartarif ein völlig neues und überzeugendes Konzept vor: Kunden erhalten ab sofort eine hochwertige Gleitsichtbrille für nur 14 Euro im Monat und Einstärken-Brillen für 6,50 Euro im Monat. Reservieren Sie sich jetzt Ihre High-End-Gleitsichtbrille oder Ihre Premium Einstärkenbrille zum Spartarif.

Das menschliche Auge verliert mit den Jahren die Fähigkeit, auf jede Entfernung gleich scharf zu sehen. Die Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) tritt oft schon in verhältnismäßig jungen Jahren auf. Vielfach ist eine Überbeanspruchung der Augen verantwortlich, zum Beispiel durch viele Stunden Bildschirmarbeit. Gleichzeitig leiden viele der betroffenen Patienten bereits lebenslang an Kurzsichtigkeit. Hier ist die Ursache ein von Natur aus länglich geformter Augapfel, der den optimalen Lichteinfall auf die Netzhaut beeinträchtigt.

Selbst chirurgische Eingriffe am Auge bringen in diesen Fällen nur begrenzt Hilfe. Wer gleichzeitig an mehreren Beeinträchtigungen der Sehkraft leidet, ist mit einer Gleitsichtbrille am besten bedient. Deren Gläser sind in unterschiedliche „Zonen“ eingeteilt, die scharfes Sehen auf nähere wie auf weitere Entfernungen ermöglicht.

Doch die ausgefeilte Technik zur Herstellung der Gleitsichtgläser hat ihren Preis. Bis zu 900 Euro müssen Patienten für ein besseres Seh-Gefühl, mehr Lebensqualität und Sicherheit im Alltag ausgeben. Viele bleiben bei der unpraktischen Variante und wechseln zwischen mehreren Brillen hin und her. Oder sie verzichten auf den optimalen Durchblick.

Brillen.de macht mit dieser Art des Sparens Schluss: Das neue All-inclusive-Konzept ermöglicht es nahezu jedem, sich die Brille zu leisten, die er braucht. Die Kunden erhalten eine Gleitsichtbrille der neuesten Generation sofort für nur 14 Euro im Monat bei einer Laufzeit von insgesamt 24 Monaten. Danach endet der Vertrag entweder oder er kann problemlos mit einer neuen Brille verlängert werden. Einzige Voraussetzung ist eine kurze Bonitätsprüfung vorab.

Beschichtungen, dünnere Gläser, Prismen, Tönungen oder Superentspiegelung sind bei diesem Konzept ohne Aufpreis erhältlich.

Auch eine Auswahl aus einem riesigen Sortiment top-aktueller Fassungen ist inklusive, gleich, ob randlos, aus Titan oder Ultraleicht-Materialien. Nur in wenigen Ausnahmefällen kommen Kosten hinzu. Daraus ergibt sich ein Sparpotential von bis zu 70 Prozent gegenüber dem Angebot anderer Hersteller. 

Selbstverständlich ist die Brillenversicherung für das erste Jahr mit eingeschlossen: https://www.brillen.de/brillen-de-brillenversicherung.

Gleich - ob die Brille zu Schaden kommt oder die Sehstärke sich verändert - die Kosten für die Ersatzbrille sind zu 100 Prozent abgedeckt. Im Schadensfall übernimmt die Versicherung 75 Prozent der anfallenden Kosten, sprich der Kunde übernimmt 25 Prozent.

Der neue Volksbrillen-Spartarif kann bei 600 Optikern in ganz Deutschland reserviert werden. Der kostenlose Sehtest, die eingehende Brillenberatung und eine Auswahl aus etwa 400 Brillenfassungen gehören mit zum Service.

Die gewünschte Gleitsicht-Brille kann ebenso auch online oder telefonisch bestellt werden. Die Brille kann nicht per Telefon oder Online bestellt werden. Eine Bestellung kann nur bei einem Optiker vor Ort erfolgen, da dort die nötigen Parameter ermittelt werden (Zentrierung der Brillengläser und Sehstärkenermittlung)

Der neue Spartarif von brillen.de ermöglicht in nahezu allen Fällen den Erwerb einer Gleitsichtbrille. Der bisher horrende Einstiegspreis entfällt. Auf den "besseren Durchblick" und einen unkomplizierten Alltag mit mehr Sicherheit und Seh-Qualität muss künftig niemand mehr verzichten.

B. Langrehr
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 29.06.2017
War dieser Artikel hilfreich?